Karate

WirFürTill Wir für Till

 

Sportstätten

Karate Das Wort  "Karate-Do" setzt sich aus drei einzelnen Begriffen zusammen: Der erste Teil "Kara" bedeutet soviel wie "Leer". Der zweite Teil "Te" wird übersetzt mit  "Hand", und schließlich folgt noch "Do" - "Der Weg".  "Karate-Do" bedeutet daher nichts anderes als "Der Weg der leeren Hand". Dies soll  in erster Linie auf die Kunst der Verteidigung ohne Waffen hindeuten, und damit auch den beabsichtigten friedlichen Charakter von Karate-Do hervorheben.
Die Geschichte des Karate-Do reicht ungefähr bis ins Jahr 500 n. Chr. zurück, während das moderne Karate erst um 1900 in Europa eingeführt wurde. Seit 1957 wird Karate in  Deutschland als Sport betrieben. 1976 wurde der DKV mit Sitz in Staufen (Breisgau) gegründet. 
Hinter dem Begriff "Karate-Do" verbirgt sich zum einen eine Kampfkunst und eine Methode der Selbstverteidigung. Zum anderen jedoch ist Karate-Do auch ein Weg zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit des Ausübenden. Oberstes Ziel des Karate-Trainings soll damit sein, den Charakter des Ausübenden zu festigen, und ihm zu einem inneren Wachstum zu verhelfen. Karate-Do ist somit nicht nur eine Disziplin der Körperbeherrschung, sondern auch eine Schule der Geistesbildung, die den Karateka ein ganzes Leben lang begleiten soll.

Anfänger (ab12) Do 18.30-20.00 Liblar SGE
Mo 18.30-20.30 Liblar GyR
Fortgeschrittene (ab12) Mo 20.00-21.30 Liblar GyR
Do 20.15-22.00 Liblar Dojo

 

nach oben

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 Tim Winkelhag, 02232/577983

SGE: Vereinsheim,Liblar, Bahnhofstr. 14; CSH: Carl Schurz Halle, Liblar, Poststr.; DoJo: Mattenraum CSH; ThRs: Turnhalle Realschule, Liblar, Jahnstr.; KR: Kraftraum Realschule Liblar; GyR: Gymnastikraum Realschule Liblar; DoGs: Turnhalle Donatusschule, Liblar, Theod.Heuss Str.; ThHs: Turnhalle Hauptschule Liblar, Poststr.; SH3: Sporthalle „Am Rotbach“, Lechenich, Kölner Ring; SH2: Theod. Heuss Halle, Lechenich, Kölner Ring;· HB: Hallenbad Liblar, Am Holzdamm; TB: Trainingsbad Lechenich, Dr.-Josef-Fieger-Str.

Aktualisiert (Dienstag, den 18. März 2014 um 11:11 Uhr)