Aus der Abteilung Ju-Jutsu

2018 für die Ju-Jutsu-Abteilung ein erfolgreiches Jahr

2018 wurden in der Ju-Jutsu-Abteilung erfolgreich Prüfungen für Kinder und Erwachsene, sowie Lehrgänge verschiedenster Art (Frauen-Selbstverteidigung, Rollenspiele in der Selbstverteidigung, Selbstverteidigung für Menschen mit Behinderung) durchgeführt.

Die Trainer und Übungsleiter erweitern auch selbst ständig ihr Wissen auf Lehrgängen, oder durch Training in anderen Kampfsportarten, oder bei befreundeten Vereinen.

Eine große Bereicherung stellen auch diejenigen Teilnehmer dar, die mittlerweile bereits mit Vorkenntnissen aus dem Kickboxen, Jiu-Jitsu, Lutra Livre, Brazilian Jiu-Jitsu, Boxen, Fechten und anderen Kampfkünsten zu uns kommen. Gerne nehmen die Trainer auch hier deren Erfahrungen zum Anlass um den eigenen Horizont zu erweitern.

 

 

Alex Kindermann wird Gruppenhelfer im Montags-Kindertraining

Aufgrund der steigenden Teilnehmerzahlen im Kindertraining werden die Trainer immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Nachdem die Zahl der Kinder beim Montagstraining (17:00 Uhr bis 18:30 Uhr) die Anzahl von 14 erreicht hatte, wurde im Trainerkreis überlegt, wie weiterhin ein qualitativ hochwertiges Training, welches auf die verschiedenen Leistungsstände der Kinder eingeht, sicher gestellt werden kann.

Für dieses Problem ergab sich eine erfreuliche Lösung. Unser Sportkamerad Alex Kindermann (2. Kyu Ju-Jutsu) wird unsere Trainerin Helene Görgen nach den Sommerferien 2016 im Montagstraining unterstützen. Alex hat bereits eine Ausbildung zum Gruppenhelfer absolviert und hat daher neben den speziellen Ju-Jutsu-Kenntnissen auch die theoretischen Grundlagen für diese Aufgabe. Wir sind sicher, dass wir durch diese Maßnahme wieder adäquat auf die einzelnen Kinder eingehen können.

Lieber Alex wir wüschen dir viel Erfolg!

 

Helene Görgen besteht Prüfung zum Übungsleiter B (DOSB)

Bereits während der Ausbildung zum Übungsleiter C beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) fasste unsere Trainerin Helene Görgen  (1. Kyu Ju-Jutsu) den Entschluss auch die nächste Stufe der Lizenzausbildung anzugehen.

Ende 2015 war es dann soweit. Nach etlichen Stunden der Vorbereitung bei entsprechenden Wochenendlehrgängen, stellte sich Helene der Prüfung und konnte ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Sie ist nun lizensierte Übungsleiterin B Breitensport, mit der Spezialisierung Prävention.

Wir freuen uns sehr, gratulieren ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

Neue Beauftragte für Frauen-Selbstverteidigung im Nordrheinwestfälischen Ju-Jutsu-Verband

Im September 2015 übernahm unsere Trainerin Maike John die Aufgaben der Beauftragten für Frauen-SV im Nordrheinwestfälischen Ju-Jutsu-Verband.

Ihr Ziel ist es, bzgl. des Themas Gewalt gegen Frauen aufzuklären und Handlungskonzepte zum Umgang mit Gewalt darzustellen. Hierbei will sie sowohl die rechtliche Seite beleuchten, als auch Strategien weitergeben, wie gefährliche Situationen als solche erkannt werden können und welche Reaktionen adäquat anwendbar sind.

Natürlich macht Sie dies nicht nur im Verband auf diversen Lehrgängen, bei denen sie Trainer anderer Vereine schult, sondern weiterhin auch bei uns im Verein.

Weiterhin viel Erfolg bei deinen Aufgaben Maike!

 

Maike John und Gerd Kochem bestehen die Prüfung zum 2. DAN Ju-Jutsu

Nach der Prüfung ist vor der Prüfung hatte sich unsere Sportkameradin Maike John wohl gedacht. Nicht lange nach ihrer erfolgreichen Prüfung zum Schwarzgurt (1. DAN) fasste sie den Entschluss die Prüfung zum 2. DAN anzugehen.

Zusammen mit unserem Sportkameraden Gerd Kochem (1 DAN, Trainer C-Lizenz) machte sie sich auf den Weg der Vorbereitung. So trainierten beide fleißig mehrmals die Woche, einschließlich der Lehrgänge am Wochenende, auf ihr großes Ziel hin.

Am 13.06.2015 war es soweit. Maike und Gerd stellten sich der mehrstündigen Prüfung zum 2. DAN Ju-Jutsu und waren beide erfolgreich!

Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Heinz Schäfer wird Beauftragter für Menschen mit Behinderung im Nordrheinwestfälischen Ju-Jutsu-Verband

Unser Trainer Heinz Schäfer (6. DAN Ju-Jutsu, 2 DAN Judo) hat 2015 im Nordrheinwestfälischen Ju-Jutsu-Verband die Funktion des Beauftragten für Menschen mit Behinderung übernommen.

Somit wird er auch weiter für unseren Verband tätig sein, in dem er schon lange Jahre in verschiedenen Positionen eine tolle Arbeit geleistet hat.

Lieber Heinz wir wünschen dir für diese neue Aufgabe alles Gute und freuen uns sehr dich weiterhin als Trainier in unserem Team zu haben!

 

Mit Fleiß und Spaß zur B-Trainer-Lizenz

Die SGE ist wieder um eine qualifizierte Trainerin reicher.

Unsere Sportkameradin Maike John ist nun ausgebildete Trainerin B Breitensport mit der Spezialisierung Ju Jutsu.

Bei dieser Lizenz handelt es sich um die zweithöchste DOSB Lizenzausbildung.

Neben vielen anderen Ausbildungsinhalten wurden methodische, didaktische und psychologische Aspekte behandelt. Während der Ausbildung übernahmen die TeilnehmerInnen immer wieder den theoretischen und praktischen Unterricht und zeigten dadurch ihre Trainer-Kompetenzen.

Nach einem arbeits- und zeitintensiven Weg, sowie anstrengenden Prüfungen im Herbst, darf sich Maike John nun voller Stolz Trainerin B Breitensport nennen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Neue Ju Jutsu Dan-Trägerin

Am 05. April 2014 fanden in Düsseldorf DAN-Prüfungen des Nordrhein Westfälischen Ju-Jutsu Verbandes statt.

Zu dieser landesweiten Prüfung traten insgesamt 13 Prüflinge an. Unter den Teilnehmern war unter anderem die  31-jährige Maike John, welche seit 1994  bei der SG Erftstadt Ju-Jutsu betreibt.

Nach fast 1,5 Jahren Vorbereitungszeit und 6 Stunden Prüfung konnte Maike John mit ihrer Leistung die Prüfer (Robert Prümm (8. Dan), Reinhard Ogrodnik (7. Dan) und Dirk Seppmann (5. Dan) überzeugen.

Unser Trainer Heinz Schäfer (6. DAN) ist stolz auf sie und überreichte ihr nach der erfolgreich abgeschlossenen Prügung den schwarzen Gürtel (1. Dan).

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Foto-7

 

 

Ju Jutsu Gürtelprüfungen

Ju-Jutsu Prüfung 2013

2013 wurden an zwei Prüfungstagen (11.07. und 20.12.) insg. 44 Sportler/innen geprüft. Davon waren 31 Kinder bzw. Jugendliche und darunter 12 Mädchen.

Es spricht für die Qualität der geleisteten Arbeit unserer Trainer, dass alle zugelassenen Sportler/innen ihre Prüfung mit Erfolg abschließen konnten und damit den nächsthöheren Gurt zum Gi tragen dürfen.

Es wurden folgende Graduierungen erreicht:

6 x weiß-gelb, 17 x gelb, 11 x orange, 6 x grün, 4 x blau.
Ein ganz besonders schönes Erlebnis für alle Verantwortlichen sind dann die stolzen, glücklichen Gesichter unserer Kinder wenn wir sie nach bestandener Prüfung in die Ferien entlassen können.

Die nächsten Höhepunkte stehen schon wieder an, neben den geplanten beiden Vereinsinternen Prüfungen 2014 stellen sich demnächst zwei weitere Ju-Jutsu’kas den übergeordneten Prüfungen zum 1. und 2. Dan.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Prüflinge!

Aktualisiert (Mittwoch, den 06. Februar 2019 um 11:03 Uhr)